Seiten

Dienstag, 10. März 2015

[ #Gemeindewahl 2015 ] David Starchl

Ich kandidiere diesen März für die Dornbirner Stadtvertretung. 
Es geht mir nicht darum hier einen großen Erfolg einzufahren, sondern meine Ideen in die Politik zu bringen. Wenn ich genug Vorzugstimmen erhalte ist es natürlich einfacher den Ideen Nachdruck zu verleihen und sie in der Stadtvertretung vorzubringen. 
Gebhard Greber hat die Möglichkeit geboten dies umzusetzen und da er selbst viele gleiche Standpunkte vertritt, trete ich nun auf seiner Liste an.
Das Ziel ist Dornbirn zukünftig zur Stadt mit den besten Bildungsmöglichkeiten für Jung und Alt in Vorarlberg zu machen und neben der Universität Innsbruck ein zweites Bildungszentrum in Westösterreich zu schaffen, das für den Schüler, Lehrling oder Studenten alle Chancen bietet. Meine Bestrebung ist, mit einer Langzeitplanung ein finanzierbares Modell zu entwickeln.

Dornbirner Schulcampus. Ich habe mich bei Gebhard Greber dafür stark gemacht, dass man einen Schulcampus mit Einbindung der Stadtbibliothek, Volksschule, Mittelschule, SBZ (solange noch bestehend, da es nicht der UN-Behindertenkonvention entspricht) und Gymnasium schafft. In der Vision entsteht ein großer Freiraum für Schüler aber auch generell Bewohner der Stadt. Die Stadthalle würde als Indoor-Abenteuerhalle fungieren und somit einen noch stärkeren Impuls in der Innenstadt generieren.

Die Projekte zur Schaffung einer Freizeithalle für Jugendliche und Schüler so, wie Proberäume für junge Musiker haben wir bereits ins Rampenlicht bringen können.



Meine Prioritäten für die ich mich besonders einsetze:
  • Meine Prioritäten für die ich mich besonders einsetze:
    • Ausbau der Stadtbücherei
    • Schulcampus in der Innenstadt
    • Kulturangebot im Zentrum, Impuls-Festival
    • Bezahlbare Tarife für musikalische Ausbildung und Instrumente
    • Dornbirner Volkshochschule für Erwachsenenbildung
    • Sommerkurse an der FH für Schülerinnen, Lehrlinge und StudentInnen
    • Hochschulförderprogramm für bedürftige Studenten

Ich hoffe ich kann auch auf eure Unterstützung zählen und bin dankbar für jede Hilfe, diese Ideen in die Tat umzusetzen.


David Starchl
Absolvent BG Dornbirn
Student der Rechtswisssenschaften in Innsbruck
Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

DEINE STIMME ZÄHLT!

Vorzugsstimmen. Die Wählerinnen und Wähler sind berechtigt an einzelne Wahlwerber der gewählten Partei Vorzugsstimmen zu vergeben. 
ACHTUNGVorzugstimmen können NUR an KandidatInnen vergeben werden, deren Partei auch gewählt wurde! Man kann also nicht Vorzugsstimmen auf verschiedene Partei(listen) verteilen.
Insgesamt können bis zu fünf Vorzugsstimmen vergeben werden, wobei auf denselben Wahlwerber maximal zwei Vorzugsstimmen vereint werden können. 
  • Also an 5 verschiedene Kandidaten je ein Kreuzchen. 
  • Oder: An eine KandidatIn zwei und drei weitere je eine Vorzugsstimme
  • Oder: An 2 KandidatInnnen zwei und ein/e weitere eine Vorzugsstimme

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen