Seiten

Freitag, 19. Dezember 2014

[ #Wasserkopf #Wien ] Wussten Sie, dass ...


Wussten Sie, dass ...
... die Vorarlberger am meisten vom österreichischen Wohlfahrtsstaat profitieren? Nein?

Die landläufige Argumentation ist ja, dass Vorarlberg zuviel Steuern nach Wien zahlt. Die integrierte Einkommenssteuerstatistik 2011 (erschienen 2014) zeigt jedoch eindeutig, dass durschnittlich ein Wiener um über 500 Euro jährlich mehr an Steuern bezahlt als der Durchschnittsvorarlberger, dass er aber auch jährlich um 60 Euro weniger Transferleistungen aus dem Staatsbudget erhält.

Jedenfalls sollte das Vorurteil, dass die Vorarlberger den "Wasserkopf Wien" finanzieren damit gründlich und ein für alle mal widerlegt sein. Der Spruch von "den Besten im Westen" ist ohnedies nur Propaganda. Und auch ohne Vorurteile darf sich die Vorarlberger Politik endlich dran machen, dass sie den Österreich-Zug nicht versäumt. Die rote Laterne haben wir in mehr als einem Politiksektor bereits fest im Besitz und es wird anderer Anstrengungen bedürfen um wieder den Anschluss an Österreich zu finden.

Stadtluft macht frei. ⇢      


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen